21032338_830968677077619_7413016582646689865_n.jpg

Bundestagswahl 230

Social Links:

Suchen...

Note

Von der Ems zur Spree

 

Unser Newsletter erscheint in monatlicher Ausgabe:

Download als PDF

Anmeldung Newsletter

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Note

Besuchen
Sie mich


Bitte hier anmelden:

Besuch im Wahlkreis

Besuch in Berlin

 

Praktikum bei Markus Paschke

Berlin/Emsland – Der Herz-Jesu-Kindergarten in Neubörger bekommt jetzt Unterstützung aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ des Familienministeriums in Berlin. Über die Bewilligung von insgesamt 91.668 Euro über den Zeitraum bis zum 31. Dezember 2020 durch das Ministerium informierte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems). Dadurch erhalte die Einrichtungen eine zusätzliche halbe Stelle für sprachliche Bildung und zudem Fachberatung.

„Das Programm hilft gerade den Kindergärten mit einem überdurchschnittlich hohen Anteil an Kindern mit sprachlichem Förderbedarf. Das ist ganz wichtig für die Entwicklung der Kinder“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke. Durch die zusätzliche halbe Stelle wird die Bildungsarbeit im gesamten Alltag der Kindertagesstätte verbessert. Das Programm soll gleichzeitig eine inklusive Bildung fördern und die Zusammenarbeit mit den Familien stärken. „Alles das wird in vielen Kitas schon gelebt. Jetzt besteht aber die Möglichkeit, das noch zu verstärken“, sagt Paschke. Die Fachberatung neben der zusätzlichen halben Stelle erfolgt ebenfalls über eine halbe Stelle – diese Kraft ist dann aber für 10 bis 15 Sprach-Kitas zuständig und soll jeweils Tandems aus den Einrichtungen qualifizieren und regelmäßige Arbeitsgruppentreffen anbieten.

Seit 2016 stellt das jetzt von Katarina Barley geführte Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend jährlich bis zu 100 Millionen Euro für die Umsetzung des Programms zur Verfügung. Damit können bis zu 4.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den deutschen Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. 

Text als PDF

nach-oben nach oben