Suchen...

Note

Von der Ems zur Spree

 

Unser Newsletter erscheint in monatlicher Ausgabe:

Download als PDF

Anmeldung Newsletter

SPD Niedersachsen Nachrichten

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Note

Besuchen
Sie mich


Bitte hier anmelden:

Besuch im Wahlkreis

Besuch in Berlin

 

Praktikum bei Markus Paschke

Aktuelles aus dem Emsland

Der nördliche Teil des Landkreises Emsland mit den Gemeinden Gemeinden Haren (Ems), Papenburg, Rhede und Twist sowie die Samtgemeinden Dörpen, Lathen, Nordhümmling, Sögel und Werlte gehört zu meinem Wahlkreis Unterems. Er unterscheidet sich aber trotz wachsender Gemeinsamkeiten kulturell, sozial und politisch vom Landkreis Leer. An dieser Stelle wird meine Arbeit im Landkreis Emsland dokumentiert.  

 

Werlte – „Der Mensch muss im Mittelpunkt stehen“: Das meinte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) bei einem Gespräch mit dem Betriebsrat des Fahrzeugherstellers Krone in Werlte. Er wurde dabei vom SPDLandtagskandidaten Anno Immenga (Sögel) und vom SPDFraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Werlte, Heinz Schwarte, begleitet.

Twist – Nach einem monatelangen Hin und Her wegen der Genehmigung begannen jetzt die Bauarbeiten für ein großes Projekt in Twist: Die Firma Giga Coating errichtet eine Beschichtungsanlage für Teile aus dem Fahrzeug- und Maschinenbau. Investitionssumme: 16 Millionen Euro. Der SPD-Bundestagsabgeordnete schwang gerne den Spaten - er hatte bei einem Firmenbesuch das Projekt unterstützt, als sich das Genehmigungsverfahren hinzog.

Papenburg – Zu einem Gedankenaustausch traf sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) mit Vertretern des Betriebsrats der Meyer-Werft. Begleitet wurde Paschke vom Bevollmächtigten der Industriegewerkschaft Metall Leer-Papenburg, Thomas Gelder.

Papenburg - Während die Profis in der Bundesliga kickten, sah sich der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke das D-Jugend-Fußballturnier um den 1. Sternenland-Cup von Germania 95 Papenburg an.

Es war Einsatz, Leidenschaft und ehrenamtliches Engagement pur - ein dickes Lob für das Organisationsteam um Jugendwart Michael Schmidt. Markus Paschke übergab als Schirmherr den Wanderpokal an den Sieger Stern Völlenerfehn - die Mannschaft hatte sich im Endspiel knapp im Siebenmeterschießen gegen Fortuna Köln durchgesetzt. Gewonnen hätten aber alle, meinte Paschke: „Ich unterstütze die Jugendarbeit von Germania 95 Papenburg gerne und freue mich auf ein Wiedersehen beim 2. Sternenland-Cup."

Papenburg - „Wir wollen die ugandischen Farmer in die Lage versetzen nachhaltig, konkurrenzfähig und modern zu produzieren. Dafür brauchen wir starke Partnerschaften“, sagte Kutesa. Sie ist auf Einladung von Papenburgs Ehrenbürgermeister Heinrich Hövelmann in die Stadt gekommen. Hövelmann leitet zugleich die Stiftung „Klima schützen damit Kinder leben können“ und arbeitet mit der Kutesa-Stiftung zusammen. „Wir wollen Wissen und Erfahrung nach Uganda transportieren“, erklärte Hövelmann. „Denn das Land ist sehr stark betroffen vom Klimawandel, den auch wir in Deutschland verursachen.“

Leer/Meppen – Die Zahl der Kontrollen von Schwarzarbeit und Mindestlohn geht zurück. „Die vorliegenden Zahlen von 2015 sind eine Katastrophe. Eine geringere Kontrolldichte schadet nicht nur den betroffenen Arbeitnehmern, sondern auch den ehrlichen Arbeitgebern“, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke nach einem Gespräch mit Vorstandsmitgliedern der Zollgruppe in der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Meppen.

Michigan/Papenburg - Die 16-jährige Austauschschülerin Alia Welp aus Papenburg fühlt sich weiterhin wohl in USA. Das Schuljahr in den USA hat das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) mit den US-Parlamenten möglich gemacht. Ausgesucht hat die Papenburgerin der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke.

Leer/Papenburg - Der Fachkräftemangel, die Integration von Flüchtlingen, der demographische Wandel und die Mobilität in ländlichen Regionen sind im Jahr 2017 die großen Themen der Wachstumsregion Ems-Achse. Geschäftsführer Dirk Lüerßen und der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke wollen dabei eng zusammenarbeiten, vereinbarten sie einem Gespräch zum Jahreswechsel in der Ems-Achsen-Zentrale in Papenburg.

Sögel - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke hat dem Landkreis Emsland Hilfe dabei angeboten, die Spazierwege und Zugänge zum Schloss Clemenswerth in Sögel weiter behindertengerecht auszubauen. „Es geht um die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben - in diesem Fall darum, den Zugang zum Schloss zu haben. Ich will mich dafür gerne in Berlin einsetzen“, sagte Paschke bei einem Ortstermin am Schloss.

Twist - "Sie haben meine volle Rückendeckung!" Mit diesen klaren Worten kommentierte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke den Plan der Firma System Trailers Fahrzeugbau, eine moderne Beschichtungsanlage - vereinfacht gesagt: eine Lackiererei - mit einer Investition von 15 Millionen Euro zu errichten. Paschke besuchte gemeinsam mit emsländischen SPD-Kommunalpolitikern die Firma, weil es Probleme bei der Genehmigung gibt.

Aschendorf – Die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Aschendorf muss sich um immer mehr jüngere Kinder kümmern. „Der Druck in der Gesellschaft und die Angst der Eltern um die Zukunft ihrer Kinder nimmt zu“, sagte Chefarzt Dr. Filip Caby bei einem Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke. „Wir dürfen keinen Jugendlichen zurücklassen. Ich freue mich, dass 90 Prozent der Patienten die Kinder- und Jugendpsychiatrie geheilt entlassen“, meinte Paschke.

Berlin/Papenburg - Regelmäßig suchen die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) und Johann Saathoff (Aurich/Emden) den Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ihrer Region. Zu Besuch in Berlin war vor wenigen Tagen die neu gewählte Spitze der Arbeitnehmervertretung der Papenburger Meyer-Werft, Vorsitzender Ludger Husmann und sein Vertreter Andreas Janssen.

nach-oben nach oben