20431444_819638074877346_7542814280085047681_n.jpg

Suchen...

Note

Von der Ems zur Spree

 

Unser Newsletter erscheint in monatlicher Ausgabe:

Download als PDF

Anmeldung Newsletter

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Note

Besuchen
Sie mich


Bitte hier anmelden:

Besuch im Wahlkreis

Besuch in Berlin

 

Praktikum bei Markus Paschke

Aktuelles aus dem Emsland

Der nördliche Teil des Landkreises Emsland mit den Gemeinden Gemeinden Haren (Ems), Papenburg, Rhede und Twist sowie die Samtgemeinden Dörpen, Lathen, Nordhümmling, Sögel und Werlte gehört zu meinem Wahlkreis Unterems. Er unterscheidet sich aber trotz wachsender Gemeinsamkeiten kulturell, sozial und politisch vom Landkreis Leer. An dieser Stelle wird meine Arbeit im Landkreis Emsland dokumentiert.  

 

Haren – Gleich mit drei Liedern bedankten sich die Kinder der katholischen Kindertagesstätte St. Anna in Haren dafür, dass sie bald ganz viel lesen dürfen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) und Iris Lindemann von der Volksbank Haren übergaben dem Kindergarten nämlich eine prall gefüllte Lesekiste der bundesweiten Stiftung Lesen.

Berlin/Haren – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke freut sich, dass das Projekt „Entlastungsstraße Emmeln“ im von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CDU) vorgelegten Arbeitsentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans 2030 (BVWP 2030) in der Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ eingestuft ist. Markus Paschke: „Die hohe Priorisierung des Projektes im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist ein wichtiges Signal für die Funktionsfähigkeit der Infrastruktur in unserer Region. Ich möchte allen danken, die sich mit mir dafür eingesetzt haben, dass es nun vorangeht.“ Die gute Bewertung der Maßnahme mache deutlich, „welche Bedeutung das Projekt nicht nur für die Region, sondern für die Gesamtnetzplanung des Bundes hat“.

Leer/Papenburg – Das Land Niedersachsen übernimmt die Kosten der Städte und Gemeinden für die Aufnahme, Unterbringung und  Integration von Flüchtlingen. Das meint der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke. Er widerspricht damit Darstellungen der CDU-Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann und des emsländischen CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Bernd-Carsten Hiebing. Sie waren in regionalen Zeitungen mit Aussagen zitiert worden, dass das Land die Kosten nicht erstatte und die Kommunen auf Schulden sitzen lasse. Das müsse korrigiert werden, sagte Paschke.

Die 16-jährige Alia Welp aus Papenburg nimmt am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm des Deutschen Bundestags teil. Die Schülerin des Mariengymnasiums und wir nach den Sommerferien ein Schuljahr in den USA verbringen. Ihr Pate ist der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems), der Alia Welp nach ausführlichen Gesprächen mit mehreren Kandidaten ausgewählt hatte. Die Organisation Youth for Understanding hatte die Vorauswahl aus Bewerbern aus dem gesamten Wahlkreis Unterems getroffen.

Aschendorf - Lange Gänge, riesige Hallen, Neonlicht - alle haben sich Mühe gegeben, die Unterkünfte für die Flüchtlinge in den ehemaligen Ado-Hallen in Aschendorf so gut wie möglich herzurichten. Aber heimelig ist es nicht, als der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke gemeinsam mit dem Präsidenten der Polizeidirektion Osnabrück, Bernhard Witthaut, und Vertretern der SPD-Fraktionen, der örtlichen Polizei, des DRK und des Landkreises Emsland die Polizeiwache und die Unterkünfte besucht. Es ist eben eine Notunterkunft.

Werlte - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke hat den Hümmlinger Agape-Tisch besucht, um sich über die Situation der Flüchtlinge vor Ort und die Arbeit des Agape-Tisches zu informieren. „Wir brauchen schnell unkonventionelle und praktische Lösungen. Kurz und direkt, um den Menschen, die vor Krieg und Verfolgung auf der Flucht sind zu helfen. Aus 'wir schaffen das' muss nun 'wir machen das' werden“, sagt Markus Paschke. 

Aschendorf - Der Deutsche Gewerkschaftsbund stimmte bei seinem Neujahrsempfang im Heimathaus Aschendorf bereits auf die Kommunalwahl am 11. September dieses Jahres ein: "Geht bitte wählen", sagte Anton Henzen, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Nördliches Emsland, im vollbesetzten Heimathaus. Zu den Gästen zählten unter anderem der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote, der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke, die SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende Johanne Modder und Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU).

Börger – Die Fleisch- und Wurstwarenfabrik Bell im emsländischen Börger  beschäftigt ca. 150 eigene festangestellte Mitarbeiter, stellt pro Woche 150 Tonnen Wurst her, steht in einem harten Wettbewerb mit rund 300 Konkurrenten – und behauptet sich auf dem Markt ohne Werkverträge. „Ich kann das nur unterstützen. Die Qualität des Produktes hat immer mit der Qualität der Arbeit zu tun“, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) bei einem Besuch der Fabrikgemeinsam mit Vertretern der örtlichen SPD und der Kreistagsfraktion.

Leer – Vertreter des Bunds der katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Osnabrück und der SPD-BundestagsabgeordneteMarkus Paschke (Wahlkreis Unterems) kritisierten bei einem Treffen in Leer die häufig schlechte Bezahlung von jungen Leuten, ihre Ausbeutung durch Leiharbeit, Werkverträge und Praktika sowie die zunehmende Zukunftsangst, weil es immer mehr befristete Arbeitsverhältnisse gibt. „Junge Leute in unserer Region haben ein Recht auf gute Arbeit“, sagten Paschke und die BDKJ-Diözesanvorsitzende Lea Quaing.

Leer – Je schneller Flüchtlinge die deutsche Sprache lernen und sich bilden, desto eher gelingt ihre Integration. Davon ist der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) überzeugt. Er unterstützt daher die Initiative „Bücher sagen Willkommen“, die jetzt gemeinsam vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der LitCom („Literacy campaign“) und der Frankfurter Buchmesse in ganz Deutschland gestartet wurde. Kernpunkt der Initiative ist die Gründung von „Lese- und Lernecken“  für Flüchtlinge, wofür Paschke auch in seinem Wahlkreis wirbt.

Esterwegen - Die SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) und Hiltrud Lotze (Lüneburg) haben jetzt die Gedenkstätte Esterwegen besucht. Lotze ist unter anderem Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion für Gedenkstätten und die Aufarbeitung der nationalsozialistischen Verbrechen. Sie zeigte sich beeindruckt von der Anlage und der inhaltlichen Arbeit der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrations- und Strafgefangenenlagers.

Berlin / Papenburg – Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke teilt mit, dass das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms des Europäischen Sozialfonds mit dem Titel „Stark im Beruf - Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein" auch ein Projekt der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte Emsland in Papenburg fördern wird. Die Projektlaufzeit beträgt ab 2015 maximal vier Jahre, wobei einzelnen Projekte mit maximal 50.000 Euro pro Jahr unterstützt werden.

nach-oben nach oben