Social Links:

Hinweis

Bitte beachten Sie, das fortan die Website nicht mehr regelmäßig aktualisiert werden kann!

Suchen...

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Leer - Die Ausstellung „Sozialdemokratische Momente“ des Leeraner Malers und Bildhauers Gerd Christmann ist jetzt in den Räumen der Berufsakademie Ost-Friesland vor knapp 100 Besuchern eröffnet worden. Grußworte hielten der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke und der stellvertretende Landrat, Sascha Laaken. In die Ausstellung mit zwölf Bildern führte der SPD-Politiker und ehemalige Landschaftspräsident Helmut Collmann ein.

Bei seinen Interpretationen, „die ich nicht mit Gerd Christmann besprochen haben“, hob Collmann die klaren Formen und die ehrlichen Botschaften Christmanns hervor, der der SPD nicht angehört, aber ihren Zielen und Idealen nahesteht.Die Bilder zeigen Momente aus der Geschichte der SPD - zum Beispiel den Kniefall von Willy Brandt in Warschau, die Verfolgung von Sozialdemokraten im Dritten Reich oder die Ausrufung der Weimarer Republik - aber auch der Alltag in der Leeraner Geschäftsstelle oder die Schriftstellerin Wilhelmine Siefkes sind Motive. Paschke betonte, dass SPD und Kunst immer zusammengehört haben, dass dieser Zusammenhang im Alltag aber oft verlorengehe. Darum lobte er gemeinsam mit Collmann und Laaken das Projekt, das Christmann mit Unterstützung von Sozialdemokraten aus Leer in wenigen Monaten umsetzte. Neben den Bildern entstand ein Alljahreskalender mit Erläuterungen zu den einzelnen Bildern. Er ist bei Gerd Christmann und in der SPD-Geschäftsstelle in der Friedensstraße 58 erhältlich. Den Abend rundete der SPD-Chor der Leeraner Ortsvereine „Rote Töne“ ab. 

nach-oben nach oben