Social Links:

Hinweis

Bitte beachten Sie, das fortan die Website nicht mehr regelmäßig aktualisiert werden kann!

Suchen...

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Leer – Seit Jahren hat der Jugendmigrationsdienst (JMD) der Arbeiterwohlfahrt zu wenig Platz. Das wird jetzt anders. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) erfuhr beim Besuch der Einrichtung, dass der Umzug in die Heisfelder Straße 36 bevorsteht: Ab dem 1. September wird der JMD dort eine Anlaufstelle für junge Migranten anbieten können. „Dann ist endlich mehr Platz, um sich um die jungen Leute kümmern zu können“, sagte Paschke. 

Der Jugendmigrationsdienst wird vom Familienministerium gefördert und kümmert sich vor allem um junge Flüchtlinge aus dem ganzen Landkreis Leer im Alter von 12 bis 27 Jahren. Derzeit betreuen Jugendmigrationsberaterin Christine Ribani, Integrationslotse Marcel Rosso und zwei Bufdis (Bundesfreiwilligendienstler) mehr als 170 junge Leute. „Am jetzigen Standort im Gartenhaus des Altenheims an der Blinke ist es einfach zu eng“, sagt Ribani.

Am neuen Standort wird der Jugendmigrationsdienst eine Anlaufstelle haben, wo Jugendliche Notebooks nutzen können, Bewerbungstraining machen, Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung oder auch einfach nur einen Kaffee bekommen – und vieles mehr. Einen Wunsch hat der JMD: Da die Mitarbeiter im ganzen

Landkreis Leer unterwegs und unter anderem die Jugendlichen zum Schwimmunterricht bringen, benötigt die Einrichtung noch einen Bulli. „Die Arbeit des JMD ist ganz wichtig, um die große Herausforderung der Integration zu meistern. Daher bitte ich um Spenden – auch kleine Beträge helfen“, sagte Paschke.

Wer helfen will: Hier ist die Kontoverbindung:

Awo-Kreisverband Leer

Sparkasse LeerWittmund

IBAN: DE48 2855 0000 0150 5461 17

BIC: BRLADE21LER

Stichwort: Bulli

Text als PDF

nach-oben nach oben