Social Links:

Hinweis

Bitte beachten Sie, das fortan die Website nicht mehr regelmäßig aktualisiert werden kann!

Suchen...

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Mitteilungen aus Ostfriesland

Der Wahlkreis Unterems liegt teilweise im Emsland, teilweise im Landkreis Leer. Der Landkreis Leer gehört zu Ostfriesland - eine Region, die sich seit Jahrhunderten als Einheit versteht. Daher werden an dieser Stelle wichtige Nachrichten aus ganz Ostfriesland stehen.

 

Landkreis Leer – Der Druck von allen Seiten auf die Deutsche Post hat etwas bewirkt. Zwar läuft die Briefzustellung noch nicht in allen Orten des Landkreises Leer wie gewünscht, aber in den vergangenen Wochen habe es deutliche Fortschritte gegeben. Dieses Fazit zogen der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus, Betriebsräte der Deutschen Post und Vertreter der Gewerkschaft Verdi nach einem Gespräch in Leer: „Wir sehen eine richtige Tendenz“, sagte Paschke.

Berlin - Die Kreishandwerkerschaft Leer-Wittmund kann sich über einen Betrag aus dem Ministerium für Arbeit und Soziales von mehr als 930.000 Euro freuen. Das teilt der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke. Das Geld sei für die Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen aus Europa gedacht, erläutert der Abgeordnete. Der Förderzeitraum für die Projekte der Kreishandwerkerschaft läuft von Beginn des Jahres 2016 bis Ende Dezember 2019. Hinter dem Namen des Projektes „MobiPro-EU“ verbirgt sich erfolgreiches Programm der Bundesregierung. Jugendliche aus der Europäischen Union können sich bewerben, um in Deutschland eine Ausbildung zu beginnen.

Leer -  Hunderttausende von Arbeitnehmern in Deutschland werden schlechter bezahlt als ihre Kollegen in den Stammbelegschaften. Immer häufiger werden Tarife unterlaufen. Immer weniger Arbeitsplätze sind überhaupt an Tarifverträge gebunden. Der Grund für diese Entwicklung: Leiharbeit und Werkverträge werden missbraucht. Bei der 1. arbeitsmarktpolitischen Konferenz in der Jugendherberge Leer ging es darum, wie dieser Missbrauch möglichst schnell gestoppt werden kann. Eingeladen zur Konferenz mit dem Titel „Mittendrin und doch nicht dabei“  hatten die DGB-Region Oldenburg Ostfriesland und der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke.

Rhauderfehn – Sie wünschen sich mehr Hilfe, eine neutrale Beratung und einfach mehr Verständnis: „Wir wollen nur das, was unseren Kindern zusteht“, sagten die Frauen des Vereins Inklusion Overledingerland e. V. dem SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke, der jetzt Gast beim regelmäßigen Frühstückstreffen der Mütter von schwer behinderten Kindern war. Paschke will helfen: „Wir müssen dabei alle Beteiligten ins Boot holen.“

Hesel - Um Altersarmut ging es im Heseler Café am Gut, als knapp 40 Sozialdemokraten und Interessierte auf Einladung des SPD-Ortsvereins Hesel mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke diskutierten. Wirksamste Mittel gegen Altersarmut seien  sichere und auskömmliche Renten, meinte Paschke. Er warb daher für die Mindestrente und zudem eine Arbeitsmarktpolitik, die es den Menschen möglich mache, für das Alter vorzusorgen. 

Leer – „Arbeitsmarktpolitische Konferenz“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), Region Oldenburg-Ostfriesland, und des SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems). Zweimal im Jahr sollen die Konferenzen aktuelle Fragen der Arbeitswelt zum Thema machen.

Berlin/Leer – „In einem Jahr werden wir über viele der heutigen Probleme nicht mehr reden.“ Das meinte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke nach einem Besuch bei dem Jugendmigrationsdienst der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Leer. Christine Ribani betreut derzeit gemeinsam mit Marcel Rosso 254 Jugendliche im Alter von 12 bis 27 Jahren aus dem gesamten Landkreis Leer– die meisten sind Flüchtlinge. „Wir haben großen Bedarf und viele Ideen, aber es fehlt uns einfach Personal“, sagte Ribani.

Weener – Die Sozialdemokraten in Weener fordern, die Friesenbrücke möglichst schnell neu zu errichten. Bei der offenen Bürgersprechstunde mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten im SPD-Büro in der Risiusstraße war die bei einer Kollision zerstörte Eisenbahnbrücke eines der großen Themen. Paschke unterstützt dabei die SPD Weener: „Mit unserem Solidarprojekt wollen wir in Berlin erreichen, dass wir Wohnungsbau fördern, Renten sichern und die Infrastruktur verbessern - die Friesenbrücke ist ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig und richtig diese Forderung ist“, sagte Paschke.

Berlin/Emsland/Leer  –  Elf Kindertagesstätten im Landkreis Emsland und in de Stadt Leer kommen in das in diesem Jahr angelaufene Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ des Familienministeriums in Berlin. Über die Bewilligung durch das Ministerium informierte jetzt der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems).

Leer/Westoverledingen - Die Deutsche Post hat im Raum Leer das Personal aufgestockt, um die Zustellung von Briefen und Paketen zu verbessern. „Wir haben nachgesteuert", sagte Gunda Härtling, zuständige Abteilungsleiterin für die Briefzustellung in Oldenburg, bei einem Gespräch in Leer mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Gemeinde Westoverledingen, Gerhard Wiechers.

Leer -  Um die Zukunft der Energiewende ging es bei einem Gespräch zwischen dem SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) und Vertretern der EWE Netz-GmbH.Das Projekt „Enera“, bei dem der Energieversorger EWE mit finanzieller Hilfe des Bundes Ostfriesland zu einer Modellregion für den effizienten Einsatz von Energie entwickeln will, bezeichneten die EWE-Netz-Fachleute als „nächsten Schritt der Energiewende in Ostfriesland“.

Berlin/Papenburg– Das Bundesfamilienministerium wird die Arbeit der Mehrgenerationenhäuser auch nach 2016 fördern und im neuen Programm von 2017 bis 2020 die bisher gemachten Erfahrungen berücksichtigen. Das teilte jetzt der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) mit. Vom Bund geförderte Mehrgenerationenhäuser gibt es im Wahlkreis Unterems zwei Standorten: Leer (Hoheellernweg 7) und Papenburg (Historisch-ökologische Bildungsstätte).

nach-oben nach oben