20431714_819617488212738_745645059259191238_n.jpg

Suchen...

Note

Von der Ems zur Spree

 

Unser Newsletter erscheint in monatlicher Ausgabe:

Download als PDF

Anmeldung Newsletter

Like

Für Sie
vor Ort

Hier finden Sie weitere Infos über unsere Arbeit:

SPD Landkreis Leer

SPD Emsland

Für Sie im Landtag

Der direkte Kontakt zu:

Johanne Modder

Wiard Siebels

Für Sie für Europa

Der direkte Kontakt zu:

Tiemo Wölken

Note

Besuchen
Sie mich


Bitte hier anmelden:

Besuch im Wahlkreis

Besuch in Berlin

 

Praktikum bei Markus Paschke

Aktuelles aus Ostfriesland

Der Wahlkreis Unterems liegt teilweise im Emsland, teilweise im Landkreis Leer. Der Landkreis Leer gehört zu Ostfriesland - eine Region, die sich seit Jahrhunderten als Einheit versteht. Daher werden an dieser Stelle wichtige Nachrichten aus ganz Ostfriesland stehen.

 

Berlin/Weener/Ihrhove – Die Deutsche Bahn soll zeitnah ein Konzept vorlegen, wie die zerstörte Friesenbrücke möglichst schnell repariert oder neu errichtet werden kann. „Fünf Jahre Warten sind zu viel“, sagt der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems). Mit dieser Dauer rechnet das niedersächsische Wirtschaftsministerium, wenn ein Neubau der Brücke nötig ist. „Ich habe bereits Gespräche mit meiner Fraktionskollegin Kirsten Lühmann in Sachen Friesenbrücke geführt und ihr erläutert, wie wichtig eine schnelle Umsetzung ist“, so Paschke. Lühmann ist nicht nur verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, sondern auch Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Bahn AG.

Emden/Leer - Auf Einladung der Emder IG Metall informierten der IG Metall-Geschäftsführer, die IG Metall-Fraktion im Betriebsrat und die Vertrauenskörperleitung die Bundestagsabgeordneten der Region über die derzeitige Situation bei Volkswagen. Zentrales Thema waren die Auswirkungen des so genannten „Abgasskandals“. Den Abgeordneten wurde das Positionspapier der IG Metall-Fraktion übergeben, das die beschäftigungspolitischen Forderungen enthält, heißt es in einer Mitteilung der IG Metall.

Leer - Vor allem über dasThema Flüchtlinge diskutierte der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) jetzt mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 5 c des Teletta-Groß-Gymniasums in Leer. Die Klasse von Lehrerin Claudia Lax hatte den SPD-Politiker aus Anlass des "Tags der Kinderrechte" eingeladen und war gut vorbereitet. Die unbegangenen Schüler und Schülerinnen löcherten den Abgeordneten eine Stunde lang mit Fragen.

Leer - Der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote, die Fraktionsvorsitzende der SPD im Niedersächsischen Landtag, Johanne Modder, und der SPD-Bundestagsabgeordnete Markus Paschke begrüßen das Urteil des Lingener Arbeitsgerichts, den Antrag der Meyer-Werft-Geschäftsführung auf fristlose Kündigung gegen den Betriebsratsvorsitzenden der Werft, Ibrahim Ergin, abzulehnen. Das sei ein guter Tag für die betriebliche Mitbestimmung, teilen die drei Sozialdemokraten in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Leer – Auch wenn die Belastungsgrenze für Hauptamtliche und Ehrenamtliche erreicht ist: Der Kreisverband Leer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)  geht optimistisch ins nächste Jahr und kann die  Leer - Flüchtlingshilfe ab dem 1. Januar mit Hilfe des Landes Niedersachsen und der Kommunen personell ausbauen. „Wir sind zuversichtlich und sehen einen großen Rückhalt in der Bevölkerung“, sagte Geschäftsführerin Tanja Schäfers beim Besuch des SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke.

Leer - Der Info-Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim Kommando Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst Ostfriesland (SES) in der Leeraner Evenburg Kaserne zeigte: Die Sanitäter sind einsatzbereit und darauf eingestellt, den Soldaten und auch Zivilisten vor Ort außergewöhnlich schnell und professionell zu helfen.

Leer/Papenburg – Die Bundesnetzagentur beobachtet die Postzustellung im Landkreis Leer. Zwar gebe es derzeit noch keine Anhaltspunkte dafür, dass „die Vorgaben für die durchschnittlichen Brieflaufzeiten dauerhaft nicht eingehalten werden“, heißt es in einem Schreiben an den SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems). Aber gleichzeitig versicherte Präsident Jochen Homann, „dass die Bundesnetzagentur ein besonderes Augenmerk auf die Zustellsituation im Landkreis Leer haben und Hinweisen auf etwaige Unregelmäßigkeiten umgehend nachgehen wird“.

Ostrhauderfehn – „Ein Kompliment an das Redaktionsteam!“ Das sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete, nachdem ihn die Mitglieder der Newstube-Redaktion der Haupt- und Realschule Ostrhauderfehn gemeinsam mit Schülern der 10. Klasse mehr als eine Stunde lang ausgequetscht hatten. Es ging vor allem um das Thema Flüchtlinge, aber auch um den Alltag eines Bundestagsabgeordneten.

Leer – Vertreter des Bunds der katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Osnabrück und der SPD-BundestagsabgeordneteMarkus Paschke (Wahlkreis Unterems) kritisierten bei einem Treffen in Leer die häufig schlechte Bezahlung von jungen Leuten, ihre Ausbeutung durch Leiharbeit, Werkverträge und Praktika sowie die zunehmende Zukunftsangst, weil es immer mehr befristete Arbeitsverhältnisse gibt. „Junge Leute in unserer Region haben ein Recht auf gute Arbeit“, sagten Paschke und die BDKJ-Diözesanvorsitzende Lea Quaing.

Leer – Zwei Schulstunden lang eine Frage nach der anderen, keine Pause für Schüler und Politiker, ein dickes Dankeschön zum Schluss auf beiden Seiten: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 d des Ubbo-Emmius-Gymnasiums in Leer nahmen den SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke  beim „Tag der Kinderrechte“ ins Kreuzfeuer, ließen auch aktuelle Fragen nicht aus und merkten, dass es nicht auf alles einfache und bequeme Antworten gibt. „Wenn wir etwas verändern wollen, dann müssen wir etwas abgeben“, war einer der Kernsätze Paschkes.

Leer – Die Mitbestimmung war eins der großen Themen beim zweiten Betriebsräte-Frühschoppen des SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems) in der Hubertusklause in Leer. Die Papenburger Meyer-Werft war in diesem Zusammenhang wegen der Vorkommnisse der vergangenen Tage und Wochen schnell ein Thema. Paschke nahm eindeutig Stellung: „Ohne Betriebsräte und die Gewerkschaft gäbe es die Meyer-Werft schon gar nicht mehr.“

Leer/Rorichum/Berlin – Ein wichtiger Tag für die die Orgellandschaft im Landkreis Leer und für die Kultur in Ostfriesland insgesamt: Die Bundesregierung unterstützt mit 200 000 Euro die Restaurierung der historischen Orgel in der Großen Kirche in Leer und mit 100 000 Euro die Restaurierung der Rohlfs-Orgel in der evangelisch-reformierten Nicolai-Kirche in Rorichum (Moormerland). Das teilten der Europaabgeordnete Matthias Groote (Ostrhauderfehn, rechts) sowie der SPD-Bundestagsabgeordneten Markus Paschke (Wahlkreis Unterems, Mitte) mit. 

nach-oben nach oben